Logo Rosenthaler Holzpellet- Einkaufsgemeinschaft

 

Anmeldeformular
Einkaufsgemeinschaft

 

 

Störungsmeldung
Pelletheizung,
Pelletfördersystem

 

 

Bewertung: Pelletqualität,
Lieferservice

 

 

 

Empfohlene Internetseiten:

 

 

Das Bundesamt (BAFA) ist für die Förderung von Pelletheizungen im Anreizprogramm für Energieeffizienz (APEE) zuständig.

 

BAFA

 

 

 

Der DEPV arbeitet als Wirtschaftsverband und bildet die politische Interessenvertretung für Unternehmen rund um das Heizen mit Holzpellets.

 

depv

 

 

 

Das Deutsche Pelletinstitut wurde im Jahr 2008 mit Sitz in Berlin als Tochterunternehmen des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands e.V. (DEPV) gegründet.

depi

 

 

 

Nachhaltigkeitspreis an Einkaufsgemeinschaft verliehen

Im Rahmen der dritten jährlichen Regionalkonferenz wurde auf dem Biohof Fleckenbühl in Schönstadt die Verleihung des Nachhaltigkeitspreises 2018 an die Rosenthaler Einkaufsgemeinschaft,vertreten durch das Ehepaar Erika und Günter Olbrich, verliehen.

.....mehr

08.11.2018

 

Wie erfinderisch sind die Pelletpreise?

Preiserhöhungen zu begründen setzt erfinderische Marketingleute voraus. Das ist in der Pelletbranche nicht anders als bei der so wettergeschädigten Landwirtschaft. Da wird über steigende Kosten gejammert und immer findet man einen Grund für die Preiserhöhung. Selbst staatliche Hilfen, Zuschüsse, Subventionen oder Mehrwertsteuerermäßigung helfen nicht - die Preise steigen.

Daneben gibt es aber auch sachliche Gründe weshalb Preise schwanken: Spänepreise, Betriebskosten, Straßenmaut, Spritpreise, Lohnkosten usw. usw. Ein wichtiger in der Pelletbranche preisentscheidender Faktor für ganz Deutschland ist ein vom Deutschen Pelletinstitut (DEPI) im Auftrage vom DEPV (Deutscher Energieholz- und Pellet-Verband e.V.) https://depv.de ermittelten monatlichen Preisindex. Wer aber kontrolliert den Preisindex?

.....mehr

03.09.2018

Werksbesuch im Pelletwerk Hosenfeld

Werksbesuche beim Pelletwerk Hosenfeld sind immer ein Besuchermagnet, besonders wenn der Chef , Gangolf Hosenfeld, die Führung selber macht. Es war schon die dritte Werksführung für Mitglieder der Einkaufsgemeinschaft in Hosenfeld und im Oktober steht schon die nächste Führung für Mitglieder der Einkaufsgemeinschaft im Pelletwerk an. Die Besucher bekamen in einem der modernsten Pelletwerke Deutschlands ein umfassenden Einblick in die aufwändige Produktion von Spänen bis zu lieferfertigen Pellets.Außer den 32 Mitgliedern der Einkaufsgemeinschaft waren noch die beiden Lieferanten für Hosenfeldpellets Markus Hasenstab von der Firma Roth und das Ehepaar Geßwein von Hessenpellets anwesend.

.....mehr

05.10.2017

 

Verstöße bei der Pelletwerbung

Seit 1985 ist in Deutschland die Verbraucherschutzverordnung Preisangabenverordnung (PAngV) in Kraft. Sie bestimmt dass für das Anbieten von Waren oder Dienstleistungen, sofern das Angebot gewerbs- oder geschäftsmäßig erfolgt, immer der Endpreis (Bruttopreis) genannt werden muss. .....mehr

15.06.2017

Welche Pellets benötige ich für meinen Ofen?

Holzpellets sind ein genormter Brennstoff und die technischen Anforderungen für Holzpellets sind in der international gültigen Norm ISO 17225-2 festgelegt. Die auf dieser Norm basierende ENplus A1-Zertifizierung dient dem Verbraucherschutz. .....mehr

30.04.2017

 

Heizwert oder Brennwert

Bei kaum zwei anderen Fachbegriffen wird so viel durcheinander geworfen wie bei diesen beiden Energiewerten. Fragt man selbst Heizungsmonteure oder Pelletlieferanten nach dem Unterschied bei den beiden Begriffen, so geraten viele ins Schwitzen und Stottern und vertrösten auf einen späteren klärenden Rückruf. Aber welche Frage will der Kunde beantwortet haben - Heizwert oder Brennwert? .....mehr

30.04.2017

 

Sicherheit bei Pelletlagern

Für alle Energieträger gelten Sicherheitsvorschriften, die im Umgang mit Brennstoff, Heizung und Lagerräumen einzuhalten sind. Das gilt auch für das Heizen mit Pellets.

Holzpellets gasen aus, besonders wenn sie frisch geliefert werden..... mehr

02.04.2017

 

Holzeinschlag 2015

56 Millionen Kubikmeter Holz wurden in Deutschland im Jahr 2015 eingeschlagen. Rund drei Viertel (76 %) des Holzeinschlags entfielen auf Nadelholz, wie Fichte, Tanne, Douglasie, Kiefer und Lärche. 44 % des gesamten Einschlags erfolgte im Privatwald, gut ein Drittel im Staatswald (34 %)

.... mehr

14.01.2017

 

 

 

 

Weitere Artikel finden Sie in unserem Archiv