Logo Rosenthaler Holzpellet- Einkaufsgemeinschaft

 

Nachhaltigkeitspreis an Einkaufsgemeinschaft verliehen

Im Rahmen der dritten jährlichen Regionalkonferenz wurde auf dem Biohof Fleckenbühl in Schönstadt die Verleihung des Nachhaltigkeitspreises 2018 an die Rosenthaler Einkaufsgemeinschaft, vertreten durch das Ehepaar Erika und Günter Olbrich, verliehen.

In der dreitägigen Regionalkonferenz, organisiert von den Leader-Regionen "Marburger Land", "Burgwald-Ederbergland" und "Lahn-Dill" wurden in Workshops nachhaltige Lebensformen und Initiativen erarbeitet. Leader ist ein Projekt der EU um im ländlichen Raum die Umwelt zu schützen und die Wirtschaft zu entwickeln.

Die Rosenthaler Pellet-Einkaufsgemeinschaft mit 1700 Mitgliedern, 2007 gegründet, ist eine Verbrauchergemeinschaft die gemeinsam Pellets bei regionalen Pelletwerken einkauft und Verbraucher, die auf umweltverträgliches CO2-neutrales Heizen umsteigen wollen, kostenlos berät. Die Gemeinschaft setzt sich auch in einer neuen Initiative dafür ein Plastikverpackungen in der Pelletbranche zu verringern. Das Pelletwerk Hosenfeld bei Fulda hat sich der Initiative schon angeschlossen.

Übergeben wurde der Nachhaltigkeitspreis von Andreas Sust, dem Koordinator des Netzwerkes "Bildung und nachhaltige Entwicklung", ein Projekt der UNESCO. An der Übergabe des Preises, der mit 1000 Euro dotiert ist, nahmen teil Kirsten Fründt, Landrätin von Marburg-Biedenkopf, Bürgermeister Heß von Frankenberg und Bürgermeister Carle von Cölbe.

 

Bild: v.l. Andreas Sust, Rüdiger Heß, Günter Olbrich, Erika Olbrich, Kirsten Fründt, Volker Carle

zurück

08.11.2018